Jugend & Bildung
Kultur & Brauchtum
Religion
Soziales
Sport
Tradition/Brauchtum

SJD - Die Falken UB Hagen

Die Unterbezirksgruppe Hagen der SJD – Die Falken ist ein Kinder- und Jugendverband, der vielfältige Angebote in Hagen, bspw. in Gruppenstunden, Lesekreisen oder dem Queercafé umsetzt, als auch internationale Jugendbegegnungen ermöglicht.

Kontakt & Ansprechpartner*in

SJD - Die Falken UB Hagen
Bismarckstraße 20 58089 Hagen
02331-7847676
info@sjd-falkenhagen.de
Ansprechpartner*in:
Tine Grote

wir sind am besten erreichbar:

auf Facebook
auf Instagram
vor Ort in unserer Einrichtung
Bismarckstraße 20 58089 Hagen
per E-Mail
info@sjd-falkenhagen.de
telefonisch
02331-7847676
postalisch
SJD - Die Falken UB Hagen
Bismarckstraße 20 58089 Hagen

was wir anbieten

Wir fordern das Ende der Ausbeutung des Menschen durch andere Menschen. Wir bekämpfen jegliche Form von Herrschaft, wir sind gegen Rassismus und Antisemitismus, gegen Sexismus und Homophobie. Wir kritisieren, dass in unserer Welt nicht menschliche Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen, sondern allein der Profit. Wir wollen uns von Unterdrückung befreien. Deswegen sind wir antikapitalistisch, antirassistisch und feministisch. Deswegen heißt unser Ziel Sozialismus. Das heißt für uns ein solidarisches Leben in Freiheit und Gleichheit.Wir Falken sind eine Organisation in dem Kinder und Jugendliche bestimmen, was gemacht wird. Wir sind unparteilich, aber nicht unpolitisch! Wir sind eine linke Organisation, die für eine freie Gesellschaft kämpft. Wir wollen eine bessere Welt für alle, aber besonders für Kinder und Jugendliche!Mit Erziehung die Welt verändern! Unsere Form der politischen Arbeit ist sozialistische Erziehung. Damit streben wir die Überwindung der kapitalistischen Gesellschaft an. Ganz konkret heißt das, den Kampf gegen Konkurrenzdenken zu führen und stattdessen solidarisches Handeln zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern. Wir bilden uns und andere! In unseren Gruppen, Zeltlagern und Seminaren entscheiden wir, was und wie wir lernen wollen.Unsere sozialistische Utopie bildet das Fundament unserer pädagogischen Arbeit. Alle werden in die Meinungsfindung mit einbezogen und sind aufgefordert, mitzudenken und mitzugestalten. Denn wir wollen keine und hinterfragten Hierarchien, sondern kritisch denkende Menschen! Sozialistische Erziehung ist für uns kein fertiges Konzept, sondern ein nie endender Prozess im Kampf gegen Herrschaft und Unterdrückung. Erziehung ist für uns kein Beibringen, sondern ein von- und miteinander Lernen und Kämpfen!Die Utopie einer sozialistischen Gesellschaft beinhaltet notwendig das solidarische Zusammenleben aller. Feminismus ist für uns ein Weg dorthin. Wir wollen, dass mit Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht umgegangen wird. In der aktuellen Gesellschaft bedeutet Geschlecht aber besonders für Mädchen und Frauen Unterdrückung und Diskriminierung. Die patriarchalen Strukturen, in denen auch wir aufwachsen, wollen wir durchbrechen. Homophobie und Heteronormativität wollen wir überwinden. Dieses Prinzip der Erziehung nennen wir Koedukation. Koedukation bedeutet die gemeinsame Erziehung aller Geschlechter durch alle Geschlechter. Dieser Ansatz – der so alt ist, wie die Falken selbst – wurde im Laufe der Jahre durch bestärkende Mädchenarbeit, antipatriarchale Jungenarbeit und Queerarbeit ergänzt. Den Rechten die Zähne zeigen!Rechte Ideen sind das Gegenteil von dem, was wir wollen. Die katastrophalen Erfahrungen aus dem Faschismus und die neuen Rechten Bewegungen zeigen uns, dass wir aktiv werden müssen – gegen faschistisches Denken und rechte Gewalt! Wir wehren uns gegen rassistisches und nationalistisches Gedankengut am rechten Rand und in der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft. Dafür machen wir politische Bildungsarbeit. Deswegen organisieren wir uns mit anderen. Wir wollen dem braunen Dreck weder die Straße, noch den Schulhof und schon gar nicht ganze Stadtteile überlassen! Antifaschismus ist für uns Selbstverständlichkeit und gelebter Grundsatz unserer Bewegung: Wir gehen auf Demos, blockieren Naziaufmärsche und machen Soli-Aktionen. Wir besuchen Gedenkstätten, um uns an die Opfer des Faschismus zu erinnern und weiter aus (unserer) Geschichte zu lernen. In Seminaren und Info-Veranstaltungen klären wir über rechte Meinungen, Aktionen und Strukturen auf.

Die Projekte des UB Hagen sind vielfältig. Unsere alltägliche Arbeit findet in unseren Gruppenstunden statt. In den Ortsverbänden gibt es verschiedene solcher Gruppen, mal nur für Mädchen und junge Frauen, mal für Ältere, mal für Jüngere. Als weitere regelmäßige Angebote haben wir Lesekreise, eine Politgruppe, einen Falkenchor und ein Queercafé. Viele Gruppen treffen sich wöchentlich, andere ein bis zweimal im Monat.In den letzten Jahren haben wir immer wieder internationale Jugendbegegnungen mit Smolensk/Russland und Muğla/Türkei durchgeführt. In diesem Jahr kommt eine neue Partnerschaft mit Jugendlichen aus Israel hinzu. Die Austausche bestehen zumeist aus zwei Begegnungen, einmal im Ausland und einmal bei uns in Hagen.Neben diesen internationalen Maßnahmen haben wir uns auch intensiv mit dem Thema Holocaust und Gedenkstätten befasst. So konnten wir in den letzten Jahren verschiedene Orte des Erinnerns besuchen und uns weiterbilden. Wir finden die Auseinandersetzung mit dem Thema enorm wichtig, damit wir dazu beitragen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt! Dieses Jahr machen wir sowohl eine Reise nach Berlin als auch eine Fahrt nach Auschwitz. Gleichzeit machen wir auch klassische Falkenarbeit vor Ort in Hagen: Fest zum 1. Mai, Weltkindertag oder das Falkenkulturfest stehen jedes Jahr auf unserem Plan. Dabei sorgen wir vor allem dafür, dass solche Fest für Kinder und Jugendliche interessant sind. Wir zählen verschiedene Luftkissen, Ballspiele oder Riesenseifenblasen zu unserer Ausstattung. Auch im Kinderschminken sind wir sehr geschickt.Als Kinder- und Jugendverband sind wir auch in verschiedenen Gremien der Kinder- und Jugendpolitik Hagens vertreten und setzen uns dort für eine lebenswerte Gesellschaft für alle ein.

zurück zur Übersicht

Alle Organisationen und Angebote kannst Du Dir entweder als

Liste oder in unserer

Karte anschauen.

Was wir anbieten

Wir fordern das Ende der Ausbeutung des Menschen durch andere Menschen. Wir bekämpfen jegliche Form von Herrschaft, wir sind gegen Rassismus und Antisemitismus, gegen Sexismus und Homophobie. Wir kritisieren, dass in unserer Welt nicht menschliche Bedürfnisse im Mittelpunkt stehen, sondern allein der Profit. Wir wollen uns von Unterdrückung befreien. Deswegen sind wir antikapitalistisch, antirassistisch und feministisch. Deswegen heißt unser Ziel Sozialismus. Das heißt für uns ein solidarisches Leben in Freiheit und Gleichheit.Wir Falken sind eine Organisation in dem Kinder und Jugendliche bestimmen, was gemacht wird. Wir sind unparteilich, aber nicht unpolitisch! Wir sind eine linke Organisation, die für eine freie Gesellschaft kämpft. Wir wollen eine bessere Welt für alle, aber besonders für Kinder und Jugendliche!Mit Erziehung die Welt verändern! Unsere Form der politischen Arbeit ist sozialistische Erziehung. Damit streben wir die Überwindung der kapitalistischen Gesellschaft an. Ganz konkret heißt das, den Kampf gegen Konkurrenzdenken zu führen und stattdessen solidarisches Handeln zwischen Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu fördern. Wir bilden uns und andere! In unseren Gruppen, Zeltlagern und Seminaren entscheiden wir, was und wie wir lernen wollen.Unsere sozialistische Utopie bildet das Fundament unserer pädagogischen Arbeit. Alle werden in die Meinungsfindung mit einbezogen und sind aufgefordert, mitzudenken und mitzugestalten. Denn wir wollen keine und hinterfragten Hierarchien, sondern kritisch denkende Menschen! Sozialistische Erziehung ist für uns kein fertiges Konzept, sondern ein nie endender Prozess im Kampf gegen Herrschaft und Unterdrückung. Erziehung ist für uns kein Beibringen, sondern ein von- und miteinander Lernen und Kämpfen!Die Utopie einer sozialistischen Gesellschaft beinhaltet notwendig das solidarische Zusammenleben aller. Feminismus ist für uns ein Weg dorthin. Wir wollen, dass mit Menschen unabhängig von ihrem Geschlecht umgegangen wird. In der aktuellen Gesellschaft bedeutet Geschlecht aber besonders für Mädchen und Frauen Unterdrückung und Diskriminierung. Die patriarchalen Strukturen, in denen auch wir aufwachsen, wollen wir durchbrechen. Homophobie und Heteronormativität wollen wir überwinden. Dieses Prinzip der Erziehung nennen wir Koedukation. Koedukation bedeutet die gemeinsame Erziehung aller Geschlechter durch alle Geschlechter. Dieser Ansatz – der so alt ist, wie die Falken selbst – wurde im Laufe der Jahre durch bestärkende Mädchenarbeit, antipatriarchale Jungenarbeit und Queerarbeit ergänzt. Den Rechten die Zähne zeigen!Rechte Ideen sind das Gegenteil von dem, was wir wollen. Die katastrophalen Erfahrungen aus dem Faschismus und die neuen Rechten Bewegungen zeigen uns, dass wir aktiv werden müssen – gegen faschistisches Denken und rechte Gewalt! Wir wehren uns gegen rassistisches und nationalistisches Gedankengut am rechten Rand und in der vermeintlichen Mitte der Gesellschaft. Dafür machen wir politische Bildungsarbeit. Deswegen organisieren wir uns mit anderen. Wir wollen dem braunen Dreck weder die Straße, noch den Schulhof und schon gar nicht ganze Stadtteile überlassen! Antifaschismus ist für uns Selbstverständlichkeit und gelebter Grundsatz unserer Bewegung: Wir gehen auf Demos, blockieren Naziaufmärsche und machen Soli-Aktionen. Wir besuchen Gedenkstätten, um uns an die Opfer des Faschismus zu erinnern und weiter aus (unserer) Geschichte zu lernen. In Seminaren und Info-Veranstaltungen klären wir über rechte Meinungen, Aktionen und Strukturen auf.

Die Projekte des UB Hagen sind vielfältig. Unsere alltägliche Arbeit findet in unseren Gruppenstunden statt. In den Ortsverbänden gibt es verschiedene solcher Gruppen, mal nur für Mädchen und junge Frauen, mal für Ältere, mal für Jüngere. Als weitere regelmäßige Angebote haben wir Lesekreise, eine Politgruppe, einen Falkenchor und ein Queercafé. Viele Gruppen treffen sich wöchentlich, andere ein bis zweimal im Monat.In den letzten Jahren haben wir immer wieder internationale Jugendbegegnungen mit Smolensk/Russland und Muğla/Türkei durchgeführt. In diesem Jahr kommt eine neue Partnerschaft mit Jugendlichen aus Israel hinzu. Die Austausche bestehen zumeist aus zwei Begegnungen, einmal im Ausland und einmal bei uns in Hagen.Neben diesen internationalen Maßnahmen haben wir uns auch intensiv mit dem Thema Holocaust und Gedenkstätten befasst. So konnten wir in den letzten Jahren verschiedene Orte des Erinnerns besuchen und uns weiterbilden. Wir finden die Auseinandersetzung mit dem Thema enorm wichtig, damit wir dazu beitragen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt! Dieses Jahr machen wir sowohl eine Reise nach Berlin als auch eine Fahrt nach Auschwitz. Gleichzeit machen wir auch klassische Falkenarbeit vor Ort in Hagen: Fest zum 1. Mai, Weltkindertag oder das Falkenkulturfest stehen jedes Jahr auf unserem Plan. Dabei sorgen wir vor allem dafür, dass solche Fest für Kinder und Jugendliche interessant sind. Wir zählen verschiedene Luftkissen, Ballspiele oder Riesenseifenblasen zu unserer Ausstattung. Auch im Kinderschminken sind wir sehr geschickt.Als Kinder- und Jugendverband sind wir auch in verschiedenen Gremien der Kinder- und Jugendpolitik Hagens vertreten und setzen uns dort für eine lebenswerte Gesellschaft für alle ein.

Wie man uns am besten erreicht

vor Ort in unserer Einrichtung
Bismarckstraße 20 58089 Hagen
postalisch
Bismarckstraße 20 58089 Hagen
SJD - Die Falken UB Hagen
Bismarckstraße 20 58089 Hagen
02331-7847676
info@sjd-falkenhagen.de
Ansprechpartner:
Tine Grote
Facebook:
@
SJD - Die Falken UB Hagen
Instagram:
@
sjd_falkenhagen

mitmachen!

Hast Du Lust beim größten interkulturellen Sommerfestival Hagens dabei zu sein?

spenden!

Vielfalt braucht Freunde! Unterstütze unsere Arbeit und das Festival durch Deine Spende.

kontakt!

Du hast Fragen oder Anregungen? Kein Problem! Schreib uns, wir melden uns bei Dir!